• Kostenlose Gravur
  • High-Speed Versand
  • Über 100 Designs

Liebesschlösser in Hannover

Dank ihrer herausragenden Bedeutung als Messe- und Universitätsstadt besitzt Hannover einen sehr lebendigen und fortschrittlichen Charakter. Die Leinestadt hat bereits eine lange Geschichte hinter sich und ist dennoch jung geblieben. Vielleicht ist es genau diese Kombination aus historischem und modernem Flair, die viele junge Leute dorthin zieht. Das wird besonders an den unzähligen Liebesschlössern deutlich, welche überall im Stadtgebiet zu finden sind und welche von innigen, stimmungsvollen Liebesmomenten zeugen. Welche Brücken in Hannover eignen sich für euer Liebesschloss am besten?

Die Marschbrücke in Hannover
Aussicht von der Marschbrücke

Die Maschpark-Brücke mitten im Grünen

Der Maschpark im Ortsteil Mitte und südlich der Altstadt ist die erste Anlaufstelle für verliebte Pärchen, die ein traditionelles, ruhiges und idyllisches Fleckchen mitten im Grünen suchen. Das 10 Hektar umfassende Areal ist relativ offen bepflanzt und bietet deshalb tolle Ausblicke auf den Maschsee und das angrenzende Neue Rathaus, das eigentlich gar nicht wie ein Rathaus, sondern eher wie ein kleines Schloss aussieht. Auf der Maschpark-Brücke haben sich schon viele Paare die ewige Liebe versprochen. Leider hat die Stadt ab 2015 damit begonnen, die Schlösser in unregelmäßigen Abständen zu entfernen, weil die Last der Liebesschwüre wohl doch etwas zu viel wurde.

Schöne Aussichten auf der Bella-Vista-Brücke

Direkt am Maschpark befindet sich die Bella-Vista-Brücke mit einem anliegenden Restaurant, was sich natürlich hervorragend anbietet, wenn ihr euer Liebesschloss aufgehängt habt! Ihr Name – die schöne Aussicht – stammt ursprünglich von einem ehemaligen Gartenhaus, das dort schon lange nicht mehr existiert. Für Pärchen ist der Name ein perfektes Motto: Hier, direkt über der Leine, könnt ihr mit einem gravierten Liebesschloss in eine wunderschöne gemeinsame Zukunft blicken.

Vereint auf der Dornröschenbrücke

Bei aller Liebe darf eine Brücke in Hannover nicht vergessen werden: die Dornröschenbrücke zwischen der Leibniz-Universität und dem Stadtteil Linden-Nord. Sie überquert, wie nahezu jede Brücke der Stadt, die Leine und hat ihren märchenhaften Namen vom nahegelegenen Café Dornröschen. Fernab des Straßenverkehrs könnt ihr dort die Aussicht auf den Fluss und vielleicht auf einen herrlichen Sonnenuntergang genießen. Skurriler Fun Fact: Das Stadtportal von Hannover verrät euch, warum ausgerechnet hier eine alljährliche Gemüseschlacht stattfindet!